Leben = Bewegung = Freude

Gedanken

 


20.01.2023: David Crosby lebt nicht mehr: Er ist am 18. Jänner im Alter von 81 Jahren gestorben. Die Band Crosby, Stills, Nash & Young (CSNY) bestand aus 4 begnadeten Sängern und Musikern und war ein Glücksfall für die Musikwelt. Eine Kostprobe des Überfliegers David Crosby erkennt man in diesem Stück von ihm. Er brauchte kein Drumherum, sondern nur seine Stimme mit Gitarre. Welche genialen Konzerte CSNY ablieferten geht z. B. aus dieser Aufnahme aus dem Jahre 1970 hervor - legendär.


15.01.2023: Elektromotor: Heute war zu lesen, dass in Schweden ein Sensationsfund mit sog. seltenen Erden (Neodym, Praseodym) entdeckt wurde, die nicht nur für die Herstellung von Smartphones und Labtops, sondern auch für die Permanentmagneten der Elektroantriebe benötigt werden. Dies würde die Abhängigkeit von China reduzieren. Allerdings dürften für die Genehmigungen für den Abbau dieser Metalle noch 10 bis 15 Jahre vergehen.

Rein von der physikalischen Seite betrachtet, ist das Betreiben von Geräten oder Fahrzeugen mit Elektormotoren wesentlich "eleganter" als mit einem Verbrennungsmotor. Bereits im Jahre 1820 hat Hans-Christian Örstedt entdeckt, dass stromdurchflossene Leiter ein Magnetfeld erzeugen. Ein Jahr später präsentierte Michael Faraday eine Konstruktionen bei der ein beweglicher Leiter um einen festen Magneten bzw. ein beweglicher Magnet um einen festen Leiter rotierte - der erste Elektromotor.

Eine anschauliche Erklärung des Prinzips des Elektromotors gibt es hier, die ich nachfolgend kurz zusammenfasse. Dieser besteht grundsätzlich aus einem Permanentmagneten (1) und einem Eisenteil (sog. Anker) (2), um das eine Spule aus isoliertem Kupferdraht (3) gewickelt ist. 

Wenn durch die Spule ein Gleichstrom fließt, baut die Spule ein Magnetfeld auf und der Eisenkern wird zum Elektromagneten. Da der Elektromagnet drehbar gelagert ist, wird er sich nun so ausrichten, dass immer die ungleichen Pole der beiden Magnete (Elektromagnet (2)+(3) und Dauermagnet (1)) gegenüberstehen. 

So lange der Strom nicht abgeschaltet wird, bleibt der Elektromagnet in dieser Stellung stehen, da er von den magnetischen Kräften in dieser Position festgehalten wird. Damit sich der Elektromagnet aber kontinuierlich weiter dreht, muss die magnetische Ausrichtung umgepolt werden, indem die Stromrichtung in der Spule geändert wird. Diese Aufgabe übernimmt ein Schleifring (Kollektor), der mit der Spule verbunden ist. Kurz bevor der Elektromagnet die optimale Ausrichtung erreicht hat, wird der Strom über den Schleifring abgeschaltet und gleich darauf mit umgekehrter Polung wieder eingeschaltet (siehe animiertes Bild).