Leben = Bewegung = Freude

Tourenbuch 2018

 

21.01.18: 2 x zur ehem. Bergstation am Kofel: Heut hab i zum Aufwärmen erst mal ca. 25 min. meine Hauseinfahrt räumen müssen. Am Kofel dann weiterhin starker Schneefall aber lässig zum Skifahren, wenn auch die schlechte Sicht das Vergnügen etwas eingeschränkt hat.

20.01.18: Sonnenspitze von Tulfes: Heute in der Früh gerade bei Sonnenaufgang war die Direttissi nicht mehr so schön zu fahren, weil anscheinend über Nacht doch wieder ziemlich starker Wind gegangen ist.

19.01.18: Sonnenspitze von Tulfes: Weil in der Früh das Wetter schlecht war, bin i am Freitag-Mittag weg. Abfahrt Direttissi mit Lise H. im überraschend guten und so gut wie spannungsarmen Pulver - war m. E. vertretbar.

15. u. 16.01.18: Glungezer von Gufl mit Abfahrt Osthang: Am 16. noch vor dem Schlechtwetter oben gewesen.

13. u. 14.01.18: Glungezer von Gufl: Wegen dem Harsch- und Eisschnee unten bin ich mit dem Auto zur Gufl rauf. Bin dann jeweils mal zur Abwechslung auf den Glungezer und den schon in der Früh schön sonnigen Osthang hinunter, wo sich noch etwas Pulver versteckt hat. Die Piste ist sehr gut beieinander.

12.01.18: Sonnenspitze von Tulfes: Es geht zwar immer noch von Tulfes, aber die 400 hm bis zur Piste sind rauf und runter kein Vergnügen, weil ziemlich eisig

09.01.18: Kofelschutzhaus: So grauslig war das Wetter nicht vorhergesagt. War schon unterwegs als es voll zu schneien anfang. Bei der Abfahrt hat's dann unter 1400 m wie aus Eimern geregnet

08.01.18: Sonnenspitze von Tulfes

07.01.18: Sonnenspitze von Tulfes: Heute in der Früh war es leicht bedeckt und deshalb war es nicht so harschig wie gestern. Ansonsten Verhältnisse wie gestern, Piste gut, oben dann pistenähnlich windgepresst und oben Föhnwind, der bei mir um 8:00 Uhr am Gipfel noch nicht besonders stark war.

06.01.18: Sonnenspitze von Tulfes: M. E. das Beste was man bei den derzeitigen Verhältnissen machen kann. Unten von Tulfes bis zur Piste in der Früh erwartungsgemäß ziemlich harschig. Die Piste fein und oben ab der Schaferhütte alles windgepresst, weil der der Föhn schon wieder ganze Arbeit geleistet hat.

05.01.18: Sonnenspitze von Tulfes: Obwohl's in der Früh aufgeklart hat, war der Neuschnee von gestern noch sehr nass. Soll ich da echt von Tulfes weggehen, weil's dann oben sicher arg stollt. Die Piste wurde gestern Abend schon präperiert und war deshalb heute morgen ziemlich hart. Bis ca. 2100 m hat es gestern hinaufgeregnet. Ab der Schaferhütte im Gelände war dann meist etwas windgepresster Pulver. Das Spuren war zwar etwas Arbeit, aber im Gegensatz zu den letzten Tagen bei guter Sicht und kaum Wind der reinste Genuss. Die Felle sind anscheinend im Aufstieg auf der Piste wieder getrocknet, so dass sie gar nicht gestollt haben. Oben die Abfahrt war dann auch lässig.

02., 03. u. 04.01.18: Jeweils Sonnenspitze von Tulfes: Kann wirklich zufrieden sein bei den doch eher miesen Wetterbedingungen an diesen 3 Tagen oben gewesen zu sein. Gestern und heute war ja starker Wind vorhergesagt, aber der war eigentlich (zumindest am Morgen) auch nicht stärker als oft sonst auch. Die Sicht ging auch einigermaßen und die Kälte und der Schneefall hielt sich ebenfalls in Grenzen. Die jungfräuliche Piste war immer der reinste Genuss.

01.01.2018: Sonnenspitze von Tulfes: Bin heute ausgerechnet da unterwegs gewesen als es am stärksten geschneit und gewindet hat. Ein bissl Glück hatte ich aber, als beim Abfahren unter 2400 m die Sicht doch plötzlich besser wurde - da ist dann richtig Freude aufgekommen.

 

Höhenmeterstatistik 2017: Habe gestern meine Jahres-Höhenmeterchen ins Excel eingegeben und siehe da, hab ich tatsächlich um "gewaltige" 100 hm mehr zusammengebracht als 2016, obwohl ich ja auch ein riesiges Arbeitspensum hinter mich gebracht habe. Weil ja 2016 ein Schaltjahr war, hab ich 2017 einen Tag weniger dafür Zeit gehabt.      In den letzten 5 Jahren sind somit 3.460.050 hm, also 3.460 hkm (Höhen-Kilometer) zusammengekommen. Hier zur Vollständigkeit die Auflistungen in pdf der Jahre:    2013201420152016.                    .